Osterfeuer 2015 in Wenholthausen, Sauerland

Die hintereinander geschnittenen Videoaufnahmen fertige Vorstandsmitglied Sascha Bednarz und sandte dazu folgenden Kommentar:

„Das Osterfeuer fand am Ostersonntag mit Einbruch der Dunkelheit (ca. 21.00 Uhr) in Wenholthausen im Sauerland statt, es wird dort so viel ich weiß seit 20 Jahren von einigen Bewohnern der Ortschaft organisiert. Der Aufbau findet immer ab Freitag statt, wer Zeit hat, hilft. Wie in den letzten Jahren versammelten sich ca. 80 Personen, Einwohner von Wenholthausen und umliegenden Orten sowie Dauergäste wie der Autor. Das ganze ist nie institutionalisiert worden, es gab einen Kühlwagen mit Getränken und Bockwurstdosen, die später im Feuer warm gemacht wurden.

Auch wenn das den wenigsten bewusst sein dürfte, läuft das alles sehr nach urchristlichen Werten ab. Jeder investiert soviel Zeit in die Vorbereitung, wie er kann. Getränke und Bockwürste werden nicht einzeln bezahlt, sondern jeder wirft was in die Kasse, der eine mehr, der andere weniger, halt jeder wie er kann und am Ende stimmt die Kasse irgendwie immer.

Obwohl der Weg zum nächsten Recyclinghof deutlich weiter ist als im Pott wurden keine Altreifen oder anderer Schrott verbrannt, möglicherweise sind ein paar Kronkorken im Feuer gelandet, dafür würde ich micht nicht verbürgen. Trotz intensiver forenischer Untersuchungen am Ostermontag konnten keine Spuren von verkokelten Igeln oder anderen Tieren gefunden werden, die Sauerländer wissen halt wie man ein Osterfeuer macht!“

Osterfeuer 2015 auf Zeche Hannover, Bochum

Am Karsamstag, den 4. April 2015 fand wieder das alljährliche Osterfeuer auf dem Gelände des Industriemuseums Zeche Hannover statt (Günnigfelder Straße). Die Zeche Hannover war früher im Grenzbereich von Wattenscheid-Günnigfeld und Bochum-Hordel tätig. Geblieben für das Industriemuseum ist noch ein Malakoffturm, wie die dort bewahrt Form eines „Fördergerüsts“ heißt.

Auf dem großzügigen Außengelände findet jedes Jahr ein Osterfeuer statt. Parkplätze sind am Museum auch ausreichend vorhanden.

Für die Bilder bedanken wir uns bei Vereinsmitglied C. P. Niermann.

Osterfeuer 2015 in BaLi

Am Gründonnerstag, den 2.April 2015 fand in Bad Liebensteine, Thüringen das diesjährige Osterfeuer statt. Betreut wurde es vom örtlichen Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr. Hier das Jahresvideo des Vereins.

Mitgliederversammlung 2015

Wartendes Holz: Osterfeuer BochumZur Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen lädt am Dienstag, den 17. März 2015 der ‚Verein zur Förderung des Brauchtumsfeuers e.V.‘ ein. Das Treffen erfolgt ab 19 Uhr in der Gaststätte des ‚THC im VfL‘, Quellenweg 3 in Bochum-Grumme.

Themen des Abends werden neben den Neuwahlen sein:

a) Kurzvortrag „Sicheres und sauberes Osterfeuer“
b) Vorstellung der neuen, restriktiven und verbotsgleichen Regelungen zu Osterfeuern in der Stadt Wetter (Ruhr)
c) Positionierung des Verein zum Vorschlag einer Osterfeuersatzung durch den Beirat bei der Unteren Landschaftsbehörde der Stadt Bochum

Interessierte Gäste sind herzlich eingelanden sich zu beteiligen.

Vorgeschlagene Tagesordnung

1. Begrüßung und Regelung von Formalien (Ladung, Tagesordnung, Leitung)
2. Bericht des Vorstands über die Aktivitäten seit der letzten Mitgliederversammlung mit anschließender Aussprache und Entlastung des Vorstands
3. Vorstandsneuwahlen zu den Positionen Vorsitz, stellvertretender Vorsitz und Geschäftsführung

4. Kurzvortrag „Sicheres und Sauberes Osterfeuer


5. Vorstellung neuer Regelungen am Beispiel der Stadt Wetter (Ruhr)
6. Positionierung gegen eine vorgeschlagene Osterfeuersatzung in Bochum (auf Vorschlag es bisherigen Vorsitzenden)

7. Verschiedenes

Osterfeuer 2014 in Bochum-Stiepel

Am Ostersonntag, den 20.April 2014 fand das traditionelle Osterfeuer an der Stiepeler Dorfkirche, auf der Wiese vor dem Friedhof, statt. Die evangelische Kirchengemeinde schreibt zur Vorbereitung:

Wie üblich wird es wieder Bratwürstchen und einen Getränkestand geben. Außerdem wird der Posaunenchor das Osterfeuer musikalisch umrahmen.
Auch in diesem Jahr darf der Baum- und Heckenschnitt aus den Gärten zum Osterfeuer gebracht werden, der allerdings erst ab zwei Wochen vor dem Termin von unseren Friedhofsarbeitern entgegen genommen wird. Gartenabfälle wie Laub und anderes kann nicht aufs Osterfeuer, selbstverständlich auch nicht behandeltes Holz. Damit keine Tiere zu Schaden kommen, wird der aufgeschichtete Stapel einen Tage vor dem Abbrennen umgeschichtet.

Eine gelungene Veranstaltung im schönen Ruhrtal.

Osterfeuer 2012 in Wattenscheid-Eppendorf

Nachstehend findet sich das frische Video vom diesjährigen Osterfeuer in Wattenscheid-Eppendorf.
Einige 100 Menschen waren am Karsamstag zum Thorpe-Museum gekommen. Der Eppendorfer Heimatverein lud wieder zum Osterfeuer. Es gab Waffeln, Kaffee, Bratwürste, Bier und andere Getränke. Es war ein geselliger Abend, der um 17 Uhr begann. Gegen 19 Uhr wurde das Feuer entzündet.

Die 2012er Osterfeuersaison läuft

Allseits alles Gute für die Osterfeuersaison 2012 wünscht der Verein zur Förderung des Brauchtumsfeuers!

In Kürze wird es auch wieder ein neues Video geben.

Osterfeuer 2011 auf der Helgoländer Düne

Geschätzte 250 bis 350 Teilnehmer hatte das Osterfeuer auf Düne am Karsamstag, dass die Allgemeine Feten-Gesellschaft Helgoland ausrichtete. Hier einige Impressionen Dirk Schmidt, der dies Osterfeuer mit seiner Frau besuchte.

Bemerkenswert ist, dass das Osterfeuer in Deutschlands erstem Seebad stattfindet.

Jahresrückschau 2010/2011

Liebe Freundinnen und Freunde des Brauchtumsfeuers,

jährlich sind die Osterfeuer die bedeutendsten Brauchtumsfeuer. Die Osterfeuer 2011 liegen jetzt hinter uns. Ein Zäsur für die Jahresaktivitäten unseres Vereins. Ich bedanke mich für die Bilder und Video, die mir per Email und Facebook – auch von Nicht-Mitgliedern des Vereins – zugegangen sind. Besonders freut mich, dass mindestens eine Zusendung erfolgte, ohne dass überhaupt ein Zusammenhang zu unserem Verein bestand. Das zeigt, wie tief Osterfeuer im Brauchtum unserer Gesellschaft verankert sind und auch über soziale Medien solche Erlebnisse kommuniziert werden.

Die tiefe Verankerung der Osterfeuer konnte ich auch rein zahlenmäßig erfahren, als ich über Ostern mit dem Zug von Cuxhaven über Bremen ins Ruhrgebiet fuhr. Auf der Düne vor Helgoland hatten wir selber ein Osterfeuer eines privaten Vereins besucht. Am Ostersonntag konnte ich entlang der Gleise gen Bremen sechs Feuer ausmachen, die unterschiedlich stark besucht waren. Ich schätze mit je bis zu 60 Zuschauern. Am Ostermontag gen Ruhrgebiet machte ich noch 3 Feuer aus. Für Ostermontag sind auch stets weniger Feuer zu erwarten.

Bedrohung durch Luftreinhaltepläne
Sind Brauchtumsfeuer, die Osterfeuer, in Gefahr? In den letzten Monaten hat der Druck derer nachgelassen, die ein Verbot fordern. In der Stadt Bochum bekam ich zuletzt mit, dass es Hintergrundgespräche zwischen Parteien gab, um ggf. einmütig eine Regelung zu finden. Dies scheint mir jedoch im Sande verlaufen zu sein.
Neue Gefahr droht von Luftreinhalteplänen. Nicht nur privat betriebene Kamine sind bedroht, durch Ortssatzungen verboten oder zumindest eingeschränkt zu werden. Die Brauchtumsfeuern sind weiterhin bedroht. Gerade Vertreter der Grünen und Verwaltungen müssen hier beobachtet werden. Dabei erkenne ich im Hintergrund Bestrebungen, bei den Bürgern unbeliebte Entscheidungen wie ein Verbot von Osterfeuern auf Landesebene abzuschieben. Daher muss aufmerksam beobachtet werden, wer der Landesregierung im Hintergrund derartige Verbote anreicht. Die Politik zu Feinstaub und Luftreinhalteplanung erfolgt stark über Abstimmung zwischen Verwaltungen und daher wenig transparent. Wir müssen weiterhin wachsam sein und auf Panikmache hinweisen. Diese liegt gerade dann vor, wenn in Ballungsräumen Osterfeuer verboten werden sollen, wo im innerstädtischen Berich eh niemand aus Gründen des Feuerschutzes auf die Idee käme eines zu entzünden.

Vorbereitung Jahreshauptversammlung
Angesichts der in den nächsten Wochen anstehenden Beratungen des Luftreinhalteplans Ruhrgebiet wird in den nächsten Wochen zu unserer diesjährigen Jahreshauptsversammlung eingeladen werden. Inzwischen sind wir ein beim Amtsgericht Bochum „eingetragener Verein“ (e. V.). In 2010 gab es keine Geschäftsvorfälle, aber unsere ersten Berichte und Entlastungen sind vorzunehmen. Zur Mitgliederversammlung soll es auch einen Kurzbericht über ein Brauchtumsfeuer geben. Auf unsere Homepage werde ich in Kürze einen Film über das diesjährige Brauchtumsfeuer auf der Insel Düne vor Helgoland stellen. Ggf. erfolgt auch ein Vortrag zum Schutzmaßnahmen rund um Feuer. Weiter Vorschläge zur Gestaltung unserer Jahreshauptversammlung nimmt der Vorstand gerne entgegen.

Freundliche Grüße

Euer Dirk Schmidt

Osterfeuer 2010 des Eppendorfer Heimatvereins

Einige 100 Menschen waren am Karsamstag zum Thorpe-Museum nach Wattenscheid-Eppendorf gekommen. Der Eppendorfer Heimatverein lud wieder zum Osterfeuer. Es gab Waffeln, Kaffee, Bratwürste, Bier und andere Getränke. Es war ein geselliger Abend, der um 17 Uhr begann. Kurz nach 18 Uhr wurde das Feuer entzündet.

Schaue ich mir den aufgeschichteten bzw. frisch umgeschichteten Haufen an, dann ist natürlich auffällig, dass er sich am Grundstückrand weit aber der Gebäude des Museums befand. Der Brandschutz dürfte dafür sprechen. Dennoch besteht Sorge, dass so etwas zukünftig nicht mehr möglich sein wird. Ein Grund mehr sich gegen den vorliegenden Entwurf einer Satzung zur Einschränkung der Brauchtumsfeuer in Bochum zu wenden.